Gymnasium Marianum
Meppen
Sie sind hier: Home Newsarchiv Newsarchiv 2007 a 17.06.07



Hermann Michel
Fußballer des Marianum, Passau 1988

Besuch in Meppen

1987


Hermann Michel
zu Besuch am Marianum

 
Vor kurzem besuchte Hermann Michel, inzwischen 72 Jahre alt, mit seiner Frau Hannelore seine ehemalige Wirkungsstätte. Von seinen ehemaligen Kollegen Klinger, Möllerhaus, Pott und Meyer wurde er durch die Schule geführt. Hermann Michel war sehr erstaunt, wie sehr die Schule sich seit seinem Ausscheiden aus dem Schuldienst verändert hat. Als Sportlehrer konnte er sich noch gut an die Zeit erinnern, als im Bereich der jetzigen Cafeteria eine kleine Sporthalle dem Maristengymnasium zur Verfügung stand. Den interessanten und erinnerungsreichen Nachmittag beendete ein gemütliches Kaffeetrinken bei den Maristen.

Hermann Michel spielte Anfang bis Mitte der 60er Jahre in der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Amateure unter den Bundestrainern Sepp Herberger und Helmut Schön. So stand der beinharte Verteidiger (genannt "Hermann, der Teutone") in der Abwehrkette vor Torwart Sepp Maier in der Nationalmannschaft, die in der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 1964 gegen die Mannschaft der früheren DDR leider ausschied. Später trainierte Herr Michel die Mannschaft des SV Meppen, den er 1970 in die Regionalliga Nord führte, die damals zweithöchste Spielklasse. In dieser Zeit wurde er, inzwischen zum Diplomfußballlehrer an der Sporthochschule Köln ausgebildet, vom damaligen Leiter des Maristengymnasiums, Pater Licher, als Sportlehrer eingestellt. Bis 1991 unterrichtete er am Marianum und war in dieser Zeit zugleich lange Jahre Personalratsvorsitzender. Nicht zuletzt war er unermüdlicher und erfolgreicher Trainer der ehemaligen Lehrerfußballmannschaft unserer Schule (siehe Bild oben links).